Archiv



 

60 Jahre Römische Verträge: Die EU am Scheideweg!

Keiner der Unterzeichner hätte seine Unterschrift unter die Römischen Verträge gesetzt, wenn 1957 schon bekannt gewesen wäre, dass sich aus diesen Papieren ein Knebelvertrag für alle beteiligten Länder entwickelt. 

Vieles wurde damals in der Euphorie nach dem überstandenen Zweiten Weltkrieg nicht bedacht. Vordergründig ging es um den wirtschaftlichen Wiederaufbau Europas und der Verhinderung eines weiteren Kriegs auf europäischem Boden.

Der wirkliche oder Hauptgrund für das Zustandekommen der Verträge war allerdings, die von den USA massiv vorangetriebene Blockbildung in Westeuropa als Gegenpol zum stärker werdenden Ostblock.

Dass aus der Europäischen-Wirtschafts-Gemeinschaft (EWG) einmal ein Gebilde entstehen wird, das von allen Mitgliedsländern die Aufgabe ihrer staatlichen Souveränität verlangt, war damals nicht vorhersehbar.

Der Zusammenschluss der Europäer zur EWG, brachte allen Mitgliedern die erwarteten wirtschaftlichen Vorteile, ohne ihre politische Selbständigkeit in Frage zu stellen.

Alle Nachfolgeverträge nahmen den Ländern ein Stück ihrer Eigenständigkeit ohne Rücksichtnahme auf bestehende kulturelle Unterschiede.

Von der Einführung des EURO profitierten nur die wirtschaftlich starken Länder und in diesen nur die Großindustrie aber nicht die Bevölkerung, die mit Preissteigerungen bis zu sechzig Prozent zurechtkommen musste. Einige Mitgliedsländer der Eurozone sitzen bis heute in der Schuldenfalle, in die sie ohne den Euro nie gekommen wären.

Einer der ganz großen Fehler in der Geschichte der EU ist das Schengenabkommen, das den einzelnen Ländern die Möglichkeit nimmt ihr eigenes Territorium zu schützen. Beim Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015/16 zeigte sich, dass die Administration in Brüssel nicht in der Lage oder nicht willens ist, die EU-Außengrenzen zu sichern. Durch ihr klägliches Versagen und ihr Nichtstun, hat sie den Exodus aus dem Orient erst ermöglicht und sogar befördert.

Was nützen mir die durch Schengen offenen Grenzen, wenn ich nicht kontrollieren kann, ob ein Islamist getarnt als Flüchtling mit Bombe im Rucksack gerade die offene Grenze passiert.

Fazit: Die EU steht vor dem Scherbenhaufen ihres Größenwahns. Sie muss sich jetzt entscheiden, ob sie als Dachorganisation der einzelnen Staaten fungieren will, deren Souveränität aber unangetastet lässt, was ihr noch eine Zeit des Überlebens sichern würde. Oder weiter auf einen Bundesstaat Europa bestehen will, was ihren sicheren Untergang bedeuten wird.


***


Türken
dürfen die Deutschen ungestraft „Köterrasse“ nennen! 

Sag das als Deutscher zu einem Türken und du stehst vor Gericht.
Wenn Deutsche und Ausländer das gleiche sagen, ist es noch lange nicht das selbe. So ist das nun mal mit unserer deutschen Justiz.

Sagst oder schreibst du als Deutscher etwas über Ausländer, Flüchtlinge, Migranten, Asylbewerber oder Muslime und bezeichnest die vorgenannten dabei nicht als deine Freunde, sondern sagst oder schreibst das was du von Teilen dieser Gruppe hältst, kannst du damit rechnen, irgendwann wegen Volksverhetzung vor Gericht zu landen.

Schreib doch mal als Deutscher, bei Facebook oder Google plus, „die Türken sind eine richtige Köterrasse“ und du kannst darauf warten, dass du eine Anklage wegen Störung des öffentlichen Friedens und der Aufstachelung zum Hass gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe am Hals hast.

In Deutschland kommt es immer darauf an, 
„wer“ etwas sagt oder schreibet!

www.welt.de/regionales/hamburg/article162442610/Deutsche-duerfen-ungestraft-Koeterrasse-genannt-werden.html

***

Afrikanische Invasoren auf dem Weg nach Europa = Deutschland!

In die EU zu gelangen bedeutet für die Afrikaner, sie werden sich bei nächster Gelegenheit auf den Weg nach Deutschland machen.

Das sind jetzt „nur“ einige Hundert. Sollte aber, wie Experten voraussagen, Ceuta in die Hände der „Flüchtlinge“ fallen, gibt es kein halten mehr und eine Welle von Millionen Afrikanern erreicht europäischen Boden.

Dann kommt es auf unsere Regierung an, ob sie willens ist, unser Land zu schützen. Denn die meisten Afrikaner werden unser Land besuchen wollen. Deutschland hat offene Grenzen die noch dazu durch viel zu wenig Personal überwacht werden.

Sollte den Wirtschaftsmigranten aus Afrika tatsächlich der Durchbruch gelingen, gibt es nur eine Möglichkeit unser Land zu schützen: Grenzen dicht machen und wenn nötig, die Bundeswehr für die nationale Sicherheit durch Dienst an den Grenzen sorgen zu lassen.


***
 
Trump > „Amerika zuerst“ – Merkel > „Erst kommen die anderen, dann Deutschland“!


Viele Menschen in Deutschland sehen mit eigenen Augen, wie ein Land dabei ist, zurück zur eigenen Identität zu finden. Auch in Deutschland ist es an der Zeit, dass die Politik der Frau Merkel, die nur das gut dastehen im Ausland als Ziel hat, beendet wird.

Der Traum von den, scheinbar im Dunst eines Joints erdachten, „Vereinigten Staaten von Europa“, ist schon lange ausgeträumt. Leider scheint das in Berlin noch nicht angekommen zu sein. Deutschland braucht endlich eine Regierung, für die es heißt: „Deutschland und die Deutschen zuerst“, alles andere ist zweit oder drittrangig.

Wir wollen nicht, dass Hunderte Milliarden Euro für sogenannte „Flüchtlinge“ und Scheinasylanten und deren nachziehenden Großfamilien ausgegeben werden. Es gibt in unserem Land sehr viel Armut unter den Deutschen, die Wohnungsnot ist riesengroß und trotzdem werden immer mehr Migranten ins Land gelassen, die die Probleme unseres Landes weiter verschärfen.

Frau Merkel, nehmen Sie sich ein Beispiel an Donald Trump und denken Sie bei Ihrem Handeln zuerst an Deutschland. 


***

Die Hetze der Linken/Grünen und der SPD, gegen die ENF-Fraktion im Europäischen Parlament, erinnert stark an die Zeiten der Inquisition! 

In den sozialen Netzwerken wird von den sogenannten Weltverbesserern, insbesondere von der Antifa, dazu aufgerufen, das Treffen der ENF (Europa der Nationen und der Freiheit) in Koblenz massiv zu stören.

Selbst die als gemäßigter geltende SPD ist sich nicht zu schade, in Manier der Hexenverfolgung vergangener Jahrhunderte, den politischen Scheiterhaufen für die Mitglieder der ENF-Fraktion im Europäischen Parlament zu fordern.

Kaum einer will und kann sich vorstellen, wie Deutschland und Europa ohne eine starke rechte Opposition in kurzer Zeit aussehen würden. Es reicht schon, wenn man sich den Spruch des Genossen Martin Schulz vor Augen hält.

Deutschland kann auf solche Politiker verzichten, die offensichtlich an geistiger Umnachtung leiden. Wer will schon in einem Land leben, dessen Regierung kommunistisch angehaucht oder gar unterwandert ist und in dem Fremde mehr Rechte haben als die Einheimischen?

Ein Beispiel gefällig? > Kein Schweinefleisch in Kitas, aber neue Moscheen an jeder Ecke.


 ***

Liebe deutsche Mitbürgerinnen und Mitbürger.


2016 war trotz einiger Rückschläge ein erfolgreiches Jahr für die politische Rechte. Wir konnten durch unermüdliche Aufklärungsarbeit, der deutschen Bevölkerung vor Augen führen, was mit und in einem Land passiert, das von einer immer weiter nach links driftenden Regierung geführt wird.

Das von den deutschen Rechten oft prophezeite Chaos, das durch das verantwortungslose Handeln der Regierung Merkel entstehen kann, ist inzwischen eingetreten.

Deutschland steht vor den größten Herausforderungen seiner Nachkriegsgeschichte.

Die millionenfache Zuwanderung von Menschen islamischen Glaubens, hat einen tiefen Keil in unsere deutsche Bevölkerung getrieben.

Durch mehrere Anschläge mit islamistischem Hintergrund in unserem Land, wurde auch dem letzten klar, dass ein friedliches Auskommen mit den Anhängern Allahs nicht möglich ist.

Was Deutschland braucht, ist ein gesetzlich verankertes Rückführungsprogramm für all jene Migranten, die unter Vorspiegelung falscher Gefahrenszenarien in unser Land gekommen sind.

Als Vorsitzender der Organisation Freunde für Deutschland, liegt es mir am Herzen, all jenen Deutschen zu danken, die sich nicht durch die Politiker in Berlin hinters Licht haben führen lassen und ihren Unmut über die deutsche Regierung auch öffentlich zum Ausdruck brachten.

Ich wünsche euch allen besinnliche Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr.

 
***

Leute macht euch nicht lächerlich. – Der Begriff „Rechtspopulisten“, was soll das?

Genausogut könnte man die Linken als „Linkspopulisten“ bezeichnen.

Wenn man die Sache genau betrachtet, besteht zwischen den „Linkspopulisten“ und den „Rechtspopulisten“ nur der Unterschied der politischen Ausrichtung.

Linke = Kommunisten, auch Anhänger des Linksfaschismus << >> Rechte = Nationalisten.

Wir angeblichen „Rechtspopulisten“ stehen für die nationale Einheit und einen starken Nationalstaat, während die „Linkspopulisten“ sich für die Zerstörung der Nationalstaaten und ein weltumspannendes kommunistisches, linksfaschistisches System (Proletarier aller Länder vereinigt euch), einsetzen.

Was ist jetzt an den Rechten populistisch? Dass wir, im Gegensatz zu unserer Regierung und den Linken, „dem Volk aufs Maul schauen“ und auch nicht davor zurückschrecken, unangenehme Wahrheiten ans Licht zu bringen?

Man könnte die Wortwahl „Rechtspopulisten“ oder „rechtspopulistisch“ auch als Diffamierung eines großteils der deutschen Bevölkerung bezeichnen.

Wenn es in unserem Land scheinbar keine Schande ist, ein Linker (Kommunist, Linksfaschist, gewaltbereiter Anhänger der Antifa) zu sein, dann darf es auch keine Schande sein, wenn man ein Rechter (Nationalist) ist.

Es wäre interessant zu erfahren, wer diesen völlig schwachsinnigen Begriff „Rechtspopulisten“ in die deutsche Medienwelt gesetzt hat.

Lassen wir es doch einfach dabei: Die Linken werden als Kommunisten und die Rechten als Nationalisten bezeichnet. Verschont den angeblich mündigen deutschen Bürger mit euren dämlichen Wortschöpfungen, „rechtspopulistisch“ oder „Rechtspopulist“.

Nennt die Anhänger der verschiedenen politischen Richtungen beim Namen. Und das sind nicht irgendwelche „Populisten“, sondern die „Linken“ und die „Rechten“.
 
 

***
 
Die Migrationswelle wird die deutsche Kultur zerstören!
 
Das Video führt uns vor Augen, dass durch die Einwanderung von Millionen Migranten aus Syrien, Irak, Afghanistan und Afrika, zwei völlig unterschiedliche Kulturen aufeinander prallen.
 
Der kleine Junge wird in dem Video, von den Zuschauern lautstark dazu aufgefordert, bevor er dem Stofftier den Hals durchschneidet, Allahu akbar (Gott ist am Größten) zu rufen.
Um das ganze wirklichkeitsgetreu zu gestalten, wird eine rote Flüssigkeit als Blutersatz, um das gemetzelte Stoff-Opfertier verteilt.
 
Solche Szenen finden sich mit Sicherheit, auch in Einwanderervierteln unserer Großstädte wieder. Wenn diese indoktrinierten Kinder in unsere Kindergärten und später in unsere Schulen kommen, sind sie vom Hass auf alles Nichtislamische und vor allen dingen auf alle Ungläubigen durch und durch geprägt.
 
Diese Zerstörung unserer deutschen Kultur, haben alle politischen Entscheider in Deutschland zu verantworten.
 
 
 ***

Politiker beklagen, dass Ausländern in Deutschland so viel Hass entgegen schlägt. Hier ein Versuch, die Hintergründe der latenten Ausländerfeindlichkeit in unserem Land zu erhellen.
 
 
Warum sind Ausländer im Allgemeinen und Migranten im Besonderen, bei uns nicht sehr beliebt:

Ein Grund ist sicherlich: Wir haben einfach zu viele Migranten in Deutschland. Sieht man sich in einigen Städten um, kann es einem deutschen Normalbürger kotzübel werden. Das ähnelt oft einem Slum in Nairobi aber mit Sicherheit keiner deutschen Stadt. 

Nicht nur Pegida und Co. sind gegen die Überfremdung Deutschlands. Bei mehreren Meinungsumfragen wurde festgestellt, dass über 70 % der deutschen Bevölkerung, diesen ungebetenen Gästen liebend gern in den Anus treten und sie über die Grenze jagen würden. Wenn man durch manche Viertel unserer Städte geht, kann man das verstehen.

Glaubt wirklich jemand, dass das noch lange gut geht? Die Deutschen mögen ja manchmal etwas träge zu sein, ist aber ein gewisser Punkt überschritten, auch wenn es etwas länger dauert, dann gibt es in Deutschland einen Knall der nicht zu überhören sein wird.

Leider gibt es bei uns immer noch Menschen, die den Kopf in den Sand stecken und so tun, als ginge sie das alles nichts an. Für diese Spezies wird in nicht allzu ferner Zukunft, das aufwachen aus ihrer Lethargie, zu einem traumatischen Erlebnis werden. Zum Glück gibt es in unserem Land immer noch sehr viele Menschen, denen der Begriff Heimat noch etwas bedeutet.

Deutschland braucht keine Millionen Migranten, die der Staat und damit der Steuerzahler bis an ihr Lebensende alimentieren muss. Es gibt unter der deutschen Bevölkerung mehr Armut als man sich vorstellen kann. Da ist der Staat gefordert. Das sind einige Gründe, weshalb der Hass auf Ausländer weiter steigen wird.

Beginnt mit der Rückführung der Migranten in ihre Herkunftsländer und in Deutschland herrschen wieder Ruhe und Frieden.

Auch das trägt zum Hass auf Ausländer/Migranten bei:
Stell dir vor, du fühlst dich in deinem Heimatland Deutschland verfolgt und fliehst in ein islamisches Land. Denkst du dort würden sie dir, so wie den sogenannten „Flüchtlingen“ bei uns, Puderzucker in den Allerwertesten blasen? Die würden dir was sch…en. Die ließen dich erst gar nicht ins Land.

Von Januar bis 15. September sind laut Innenministerium 230.000 angebliche „Flüchtlinge“ in unser Land eingefallen. Mittlerweile ist allgemein bekannt, dass Zahlen, die Migranten betreffen, immer geschönt werden. Man kann also davon ausgehen, dass es erheblich mehr sind.

So. Jetzt nehmen wir diese Zahl und machen daraus deutsche Scheinflüchtlinge, die in kurzer Zeit an der Grenze der Türkei oder irgendeinem arabischen Land auf Einlass bestehen. Selbstverständlich wollen diese armen Deutschen auch eine angemessene Unterkunft, eine gute ärztliche Versorgung und ausreichend Taschengeld. Alles bezahlt vom Aufnahmeland.

Was meint ihr, was mit den armen Deutschen dann passiert? Ich weiß es und viele andere auch.
 
***
 
Damit wir die Heimat unserer „Neubürger“ besser kennenlernen, empfiehlt Angela Merkel den Deutschen, Reisen in die arabische Welt!
 
Liebe Leser, diese Überschrift ist kein Witz. Was diese Frau an Schwachsinn von sich gibt spottet jeder Beschreibung. Jetzt soll die deutsche Bevölkerung ihren Urlaub bei den Muselmanen verbringen, um Berührungsängste gegenüber den Millionen Zuwanderern abzubauen.

Hat sie diese Frau noch alle? Sie hat durch ihre vollkommen falsche Politik, Deutschland den größten Schaden in seiner Nachkriegsgeschichte zugefügt und als würde das noch nicht reichen, verhöhnt sie jetzt auch noch ihre eigenen Landsleute.

Jeden Deutschen mit gesundem Menschenverstand überkommen beim Anblick dieser Frau nur noch Gedanken, deren Art wir hier besser nicht veröffentlichen.


 
***
Was Schäuble macht, nennt man Betrug am eigenen Volk!

Milliarden und Abermilliarden werden für Menschen ausgegeben, die mit der fadenscheinigen Begründung sie werden verfolgt, in unser Land kommen.

Da wird davon gesprochen, dass die Integration dieser Leute nun mal viel Geld kostet. Dem kann man entgegenhalten, dass in der heutigen Zeit auch das Großziehen eines oder mehrerer Kinder, für den Normalverdiener eine immense finanzielle Belastung darstellt.

Der demographische Wandel muss als Begründung für die Aufnahme von Millionen Fremden herhalten. Das ist doch ein Witz. Würden unsere Politiker dafür Sorge tragen, dass das Großziehen von Kindern in Deutschland nicht gleichbedeutend mit Armut ist, brauchten wir keinen einzigen Zuwanderer.

Noch etwas zur Integration. Wer sich unser Asylrecht genau durchliest wird feststellen, dass darin festgelegt ist, dass Asyl solange gewährt wird, bis im Herkunftsland keine Gefahr mehr für den Asylsuchenden besteht.

Jetzt die Frage: Wieso müssen dann „alle“ Zuwanderer integriert werden, wenn die meisten doch in ihre Herkunftsländer zurückkehren müssen, wenn der Asylgrund entfällt (also keine Gefahr mehr besteht)?
 
 ***

Dann soll diese Frau mal sagen, wie sie Vertrauen zurückgewinnen will!
 
Soll das so aussehen? >>

Quelle: „ZEIT-ONLINE“ vom 3.09.2016 „Angesichts der drohenden Wahlniederlage hat Merkel in einem Interview erstmals Fehler eingeräumt. Später versicherte sie ihrer Unionsfraktion, dass sich die Aufnahme so vieler Flüchtlinge wie 2015 nicht wiederholen werde. Sie verschärfte ihren Ton: Die Priorität heiße jetzt „Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung“.

Das ist nichts weiter als leeres Geschwätz.

Sie kann sich drehen und wenden wie sie will, es wird ihr nichts nützen, sie wird als schlechteste Kanzlerin der Nachkriegszeit in die Analen eingehen. In unserem Land gab es einige Kanzler, mit deren Entscheidungen die Bevölkerung nicht einverstanden war.

Was sich Frau Merkel an Fehlentscheidungen leistet schlägt jedoch dem Fass den Boden aus. Wenn sie ein bisschen Charakter hätte, würde sie nach der ihr geschuldeten Wahlschlappe der CDU in MV zurücktreten.

Übrigens: Es wird nicht die letzte Wahlniederlage für die CDU sein, solange Merkel an der Spitze der Partei steht.

*** 

Merkel wird beim Treffen mit den Visegrad-Chefs, mit ihrer „Willkommenskultur“ gegen Mauern rennen!

Wenn sich am heutigen Freitag die vier Regierungschefs der Visegrad-Gruppe mit unserer allseits verehrten Bundeskanzlerin Angela Merkel treffen, wird sich diese Frau nichts weiter als lächerlich machen. 

Mit ihrer Verteidigung der Politik der offenen Tür, in diesem Fall, der offenen Grenzen, macht sie sich selbst zur Witzfigur des Treffens. 

Eines muss man dieser Frau lassen, mutig ist sie. Denn was sie in Warschau erwartet, kann sie sich denken. Die Chefs der Vierergruppe werden keine Handbreit vor ihrer vernünftigen Position abweichen. 

Um unser Land nicht noch weiter lächerlich zu machen, wäre es besser, wenn sie in Zukunft solchen Treffen fernbleiben würde. 

Orban macht ihr vor, wie man sein Land vor unerwünschten Invasoren schützt. Hoffentlich hat sich Frau Merkel wenigsten dieses Video vor dem Treffen angesehen, damit sie die zu erwartende Abfuhr nicht auch noch unvorbereitet trifft.
 


***

Berlin: 70 Araber einer Großfamilie greifen 10 deutsche Polizisten an!

Das darf doch nicht wahr sein, dass in Deutschland, in diesem Fall Berlin, eine polizeibekannte kriminelle arabische Großfamilie, mit 70 Personen auf deutsche Polizeibeamte losgeht.

Es ist erschreckend, wenn solche Meldungen in den öffentlichen Medien verbreitet werden. Diese Meldungen zeigen einmal mehr, dass unser Staat, besser gesagt unsere Regierung, unfähig ist, etwas gegen kriminelle Ausländer in unserem Land zu unternehmen.

Durch die Millionen Migranten die sich mittlerweile in unserem Land befinden, wächst die Gefahr, dass sich weitere NO-GO-AREAS bilden in die sich die deutsche Polizei nur noch mit einem Großaufgebot getraut, immens.

***

Das wahre Gesicht der Einwanderer und der Antifa!

Nach dem Ansehen dieses Videos wird mancher Zeitgenosse seine Ansicht/Meinung über die in Deutschland lebenden Ausländer und die linksfaschistische Antifa revidieren.

Das von unserer Regierung und den öffentlichen Medien verbreitete Bild, dass alle bei uns lebenden Ausländer mehr oder weniger integriert seien, entspricht nicht den Tatsachen.

Das Gleiche gilt für die Linken, die sich in ihrer Extremform „Antifa“ nennen. Die Gefahr, die von diesen Rotfront-Chaoten, sie selbst bezeichnen sich auch als „Autonome“, ausgeht, wird von unserer Regierung verharmlost oder noch schlimmer, sie wird einfach nicht zur Kenntnis genommen.

Wobei es nicht wundert, dass Linksextremisten und gewalttätige Ausländer im Kampf gegen deutsche Staatsorgane (Polizei) gemeinsame Sache machen.

Gemeinsam ist beiden der Hass auf jede staatliche Ordnung. Die linken Chaoten wie auch die sich jeder Integration widersetzenden ausländischen Gewalttäter haben nur das eine Ziel, unser Land zu destabilisieren, um freie Hand für ihr zerstörerisches Wirken zu haben.

Anmerkung: Es sollen durch das Video nicht alle in Deutschland lebenden Ausländer unter Generalverdacht gestellt werden. Alarmierend ist allerdings, dass Gewalttaten von Nichtdeutschen in unserem Land stark zunehmen.
 
 
*** 
 
Wisst ihr eigentlich, wie viele Syrer seit der Merkel „Flüchtlingsoffensive“ in Deutschland leben?

Nicht jeder Syrer ist ein Amokläufer oder Terrorist. Dass sich die Gewalttaten von Tätern aus dem islamischen Kulturkreis häufen, macht die deutsche Bevölkerung doch etwas nachdenklich.

Die Verunsicherung unter den Deutschen wächst. Wie gefährlich ist es auf öffentlichen Plätzen? Ist es ratsam, größere Veranstaltungen zu meiden und wenn ja, wo kann man, ohne Gefahr zu laufen erstochen oder in die Luft gesprengt zu werden, überhaupt noch hingehen?

Wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass es in Zukunft öfter zu solchen Gewalttaten kommt, die von Tätern begangen werden, denen unsere abendländischen Wertvorstellungen völlig fremd sind.

Gewöhnt euch auch langsam daran, dass wir uns in unserem eigenen Land, bald nur noch eingeschränkt frei bewegen können.
 
***

Wie deutsche Parteien von den türkischen Extremisten, die „Grauen Wölfe“, unterwandert werden!

Ohne dass viel an die Öffentlichkeit dringt, baut sich in Deutschland ein neues Problem größeren Ausmaßes auf.

Was kaum einer weiß: Die türkischen Ultranationalisten „Graue Wölfe“, haben in Deutschland schon eine riesige Anhängerschaft unter den in unserem Land lebenden Türken.

Dass sie schon seit einiger Zeit ihre Leute in deutsche Parteien einschleusen ist zwar in Berlin bekannt, wird allerdings von unseren Politikern geflissentlich unter den Teppich gekehrt

Welche Gefahr von solchen extremistischen Vereinigungen ausgeht, ist in dem ZDF-Video sehr gut dargestellt.

Es wird in Deutschland mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, in absehbarer Zeit zu Auseinandersetzung nicht nur zwischen Türken und Kurden kommen, sondern auch zwischen diesen Extremisten und der deutschen Bevölkerung.

Was einem Angst machen kann und im ZDF-Video sehr gut zusehen ist, ist der Umstand, dass diese Fanatiker auch vor brutalster Gewalt nicht zurückschrecken.

Da stellen sich natürlich Fragen:
1.) Wie will unser Staat, unsere deutsche Bevölkerung vor Übergriffen durch die „Grauen Wölfe“ schützen?
2.) Wann wird den Mitgliedern der „Grauen Wölfe“ der Zugang in die deutsche Politik verwehrt?

Die Antworten die aus Berlin kommen könnten kann sich jeder selbst denken. 
 

***
Ein Betätigungsfeld für Justizminister Heiko Maas!


Dass unsere Politiker auf dem linken Auge blind sind, ist schon lange bekannt. Bei den jetzigen Ausschreitungen in Berlin, zeigt sich wieder einmal die Unfähigkeit unserer Regierung, die wahre Bedrohung für unser Gemeinwesen zu erkennen. 

Es sind nicht die „Normalbürger“, die sich zu friedlichen Demonstrationen versammeln, um gegen die Jagd auf alles was nicht links ist durch Minister Maas zu protestieren, die gefährlichen Volksverhetzer.

Die größte Gefahr für unser Land geht von den linken Terroristen aus, die Deutschland in einen anarchischen multikulturellen Sauhaufen verwandeln wollen.

Deutschland wird durch diese Bundesregierung an den Rand eines Bürgerkriegs geführt. Scheinbar will kein Minister in Berlin die Gefahr sehen, die durch die Spaltung der Gesellschaft in zwei vollkommen gegensätzliche Lager entsteht.

***

Die Türkei in die EU aufnehmen heißt, sich selbst Läuse in den Pelz setzen!


Durch die Aufnahme der Türkei in die EU, schafft sich Europa ein Einfallstor für islamische Terroristen. Dies scheint bei Juncker, Schulz und Co. allerdings noch nicht angekommen zu sein.

Aber nicht nur die Gefahr durch Terroristen würde sich erhöhen, auch die Probleme die es jetzt schon in ausreichendem Maße mit türkischstämmigen Mitbürgern in Deutschland gibt, wären nicht mehr unter Kontrolle zu halten.

Die Islamisierung der EU und damit auch Deutschlands, erhielt durch den Beitritt dieses moslemischen Landes einen enormen Auftrieb.

Trotzdem treibt die EU, wie auf allen Kanälen zu erfahren ist, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei voran und ist sich scheinbar nicht bewusst, dass sie damit einen Diktator hofiert. 

Da kann man bald sagen: „Es lebe das islamische Europa“.
 
 
                                     ***                                                  

Eine rot-rot-grüne Regierung in Berlin und wir haben die DDR 2.0! Gabriel streckt die Fühler nach links und ganz links aus:

Da wir keine konservative Partei in Deutschland mehr haben - die CDU, die jahrzehntelang als Bollwerk gegen links fungierte, ist von Merkel zu einer SED-Nachfolgepartei degradiert worden - sieht Gabriel seine Chancen steigen, mit Unterstützung von „Rotfront“ in die Chefetage in Berlin einzuziehen.

Gabriel erkennt die Schwäche der CDU ganz genau, die ihre Wähler durch die linksgerichtete Merkelpolitik abschreckt. Dadurch wird der Chef der SPD ermutigt und sucht das Bündnis mit Ex-Kommunisten. Wobei „Ex“ noch die Frage ist.

Aber wen wundert’s. Das konservative Lager ist durch die linksgerichtete Politik der Merkel-Regierung dermaßen verunsichert, dass rot, rot, grün sich berechtigte Hoffnung machen kann, ihre abstrusen Vorstellungen nach der Bundestagswahl 2017 in die Tat umsetzen zu können.

Dann gnade uns Gott. Wir erleben heute schon hautnah, was eine linksgerichtete Regierung (Merkelregierung) in Deutschland anrichtet. Rot-rot-grün in Berlin bedeutet nicht nur eine Fortsetzung, sondern eine Steigerung der verfehlten Politik unserer Kanzlerin. 

Allein in der Ausländer/Migrationspolitik würden die Linken das jetzt schon in Deutschland bestehende Asylantenproblem um ein Vielfaches vergrößern.

Es wird für den Teil der deutschen Bevölkerung, der sich Gedanken um die Zukunft Deutschlands macht, immer schwerer, bei Wahlen eine Partei zu finden, der sie zutrauen, unser Land in eine einigermaßen erträgliche Zukunft zu führen.

 
***
 
Die Grünen haben schon recht, wenn sie die Freigabe von Cannabis fordern!

Wenn man betrachtet, was die Grünen/Linken den Deutschen alles als erstrebenswert verkaufen wollen, kann einem der Gedanke kommen, dass diese Hirngespinste unter Schwaden von Marihuana oder Haschisch erdacht wurden.

Eine multikulturelle Gesellschaft, was immer diese Anhänger von Marx und Lenin auch darunter verstehen, bricht jeder Nation das Genick. Zu viele Ethnien und Religionen auf einer verhältnismäßig kleinen Fläche, (Deutschland 357.168 Quadratkilometer), zum Vergleich: USA 9.857.000 km², Russland 17.100.000 km², werden unser Land überfordern.

Wenn sich diese links/grünen Fantasten mit ihrem „Multikultiwahn“ durchsetzen würden, wäre das Leben für die deutsche Bevölkerung tatsächlich nur noch im Drogenrausch zu ertragen.

Aber jetzt mal im Ernst. Sind wir in Deutschland schon so weit, dass das Leben in unserem einst schönen Land nur noch zu ertragen ist, wenn man total zugedröhnt ist?

Noch besteht die Chance, alles zum Guten zu wenden! Wenn wir die linksorientierten Parteien in unserem Land, so wie es in vielen europäischen Ländern geschieht, dahin verbannen wo sie hingehören, in den Keller der Geschichte.

Dann brauchen wir auch in Zukunft keinen Joint, um uns in unserem Deutschland wohlzufühlen.

Übrigens:
Vorbehalte gegen Muslime wachsen: Klare Mehrheit für deutsche „Leitkultur“. Berlin. Ressentiments gegen Muslime haben in Deutschland deutlich zugenommen. Die Hälfte der Bevölkerung gab in einer Studie der Universität Leipzig an, sich „durch die vielen Muslime manchmal wie ein Fremder im eigenen Land” zu fühlen. Auch gegenüber Sinti und Roma gibt es mehr Vorbehalte. (dpa)

 
*** 

Da sind sie wieder, die linksfaschistischen „Grünen“. Grüne wollen keine Deutschland-Flaggen zur EM sehen!

Alles was mit Deutschland als Nation zu tun hat wird abgelehnt. Schon das zeigen unserer National-Flagge erregt bei diesen ideologisch total verblendeten Menschen größtes Missfallen.

Was kann man von diesen linken Brüdern auch anderes erwarten. Diesen Leuten wäre es sowieso recht, wenn Deutschland ganz von der Landkarte verschwände.

In was für einem Land leben wir eigentlich, dass jeder Linke, ungestraft, die deutsche Nation mit Füßen treten darf?

So langsam geht das dem „Normalbürger“ über die Hutschnur. Seit die Merkel-Regierung an der Macht ist, haben die Linken scheinbar einen Freibrief dafür, alles was in anderen Ländern als „Nationalstolz“ bezeichnet wird, wenn es um Deutschland geht, zu diskreditieren.

Der CSU-Mann Scheuer zu Fahnen-Boykott-Aufruf: „Besser Patriot als ein Idiot!“
 
 
***

Das ist nichts Neues: Linke Gewalttaten werden verharmlost!

Die Verharmlosung politisch links motivierter Gewalttaten erfolgt in der öffentlichen Debatte zumeist auf zwei Ebenen. Zum einen wird in vielen Berichten und Kommentaren vornehmlich auf Straftaten hingewiesen, die auf der rechten Seite deutlich höher als auf der linken ausfallen.

Der Hinweis, dass bei den rechten Straftaten so genannte Propagandadelikte mehr als die Hälfte der Straftaten ausmachen, während es auf der linken Seite keinen Straftatbestand des Propagandadelikts gibt, unterbleibt zumeist. Linke Demonstranten können zum Beispiel ungestraft Bilder der Massenmörder Lenin, Stalin und Mao zeigen und diese auch noch lobpreisen. Quelle: Die Welt

In Deutschland gibt es zweierlei Recht. Bist du ein linker Anhänger der Antifa, darfst du ungestraft gegen alles was nicht links ist mit Gewalt vorgehen. Bist du kein Linksfaschist und protestierst friedlich gegen Sachen die dir am System missfallen, kannst du damit rechnen, in kürzester Zeit vor einem Richter zu landen.
So sieht es in Deutschland 2016“ aus.
 


***

Es ist „nicht“ verboten, stolz auf sein Heimatland zu sein. Noch nicht!
 
In Anbetracht der Tatsache, dass es bei uns immer schwieriger wird, seine Verbundenheit mit seinem Heimatland zu zeigen, ohne gleich in die rechtsextreme Ecke gedrückt zu werden, stellt das Logo „(Mein) Ein Herz für Deutschland“ eine Möglichkeit dar, sich zu seinem Land zu bekennen.
 
In Deutschland ist es leider nicht so wie in den USA oder Frankreich, wo Nationalstolz und Patriotismus nicht als volksverhetzend gelten, sondern, wie in vielen anderen Ländern auch, die Liebe zu seinem Heimatland als hohes Gut gilt.
 
Der Vater des Gedankens zu „(Mein) Ein Herz für Deutschland“ war die Überlegung, dass es, trotz aller Einschränkungen, auch in unserem Land möglich sein muss, seine Verbundenheit mit Deutschland öffentlich darzustellen.
 
Obwohl: Schon das singen unserer Nationalhymne – ist bei unserer Fußball-Nationalmannschaft nicht sehr beliebt – kann unter Umständen dazu führen, dass man bei einigen linksgerichteten Zeitgenossen in Ungnade fällt und als Faschist bezeichnet wird.
 
***

Deutschland ist nicht auf dem Weg zu einem Überwachungsstaat, Deutschland „ist“ ein Überwachungsstaat!
 
Seit Anfang des Jahres wird es für unsere Bevölkerung immer gefährlicher, wenn sie ihre Meinung frei äußert.

Schon die falsche Wortwahl kann jeden in arge Bedrängnis bringen. In Deutschland herrschen mittlerweile Zustände, die an die Zeit von 1933 bis 1945 oder die DDR erinnern. Auch da war es gefährlich seine Meinung frei kundzutun.

Ein falsches Wort, „Flüchtlinge“ den Islam oder Moslems betreffend kann dazu führen, dass morgens um 6:30 ein größeres Aufgebot der Polizei vor der Tür steht und dir eröffnet, dass du ein "Volksverhetzer" bist und deshalb deine Wohnung durchsucht werden muss, um PC/Laptop incl. dazugehörigem Equipment zu konfiszieren. Dabei kann man nicht mal den Polizisten die Schuld geben, denn der Durchsuchungsbeschluss kommt von einem Ermittlungsrichter und der wiederum hält sich an den Maulkorb-Erlass §130 StGB unseres Justizministers.

Das Seltsame ist, dass es im Internet Hunderte Seiten gibt die offen die NS-Zeit verherrlichen und Nazisymbole verwenden aber unbehelligt bleiben, während die Macher investigativer Seiten ins Fadenkreuz der Ermittler geraten.

Wir leben in einem Land, in dem nur noch eine regierungskonforme Meinung erlaubt ist. Jede Artikulation einer der Merkel-Regierung nicht genehmen Meinung wird per Gesetz unterdrückt.

Armes Deutschland!

Am Ende bleibt den Betroffenen nichts anderes übrig, als sich mit genügend Beweismaterial an die öffentlichen Medien „BILD“ etc. zu wenden, um auf diese, die freie Meinungsäußerung unterdrückende Verfahrensweise unserer Justiz aufmerksam zu machen.

In Deutschland ist es schon so weit, dass man beim schreiben dieses Artikels aufpassen muss, um nicht durch „falsche“ Wortwahl Gefahr zu laufen, nach §130 StGB als Volksverhetzer zu gelten. Traurig aber wahr.  


***

*** 


Das sind sie, die „armen, bedauernswerten, traumatisierten Flüchtlinge“!

Genau das gleiche passiert fast täglich in Deutschland, wenn auch nicht in diesem Ausmaß. Schlägereien in Asylantenunterkünften sind in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel.
 
Wer jetzt nach einer Quelle fragt, braucht nur in seine Regionalpresse zu schauen. Meist stehen diese Berichte allerdings auf Seite drei oder vier, damit der Leser sie nicht so leicht findet.
 
Das wird in Deutschland ja gerne gemacht. Alles was der „Willkommenskultur“ widerspricht, verschwindet auf den hinteren Plätzen.
 
In unseren Städten gibt es schon seit langem „NO-GO-AREAS“, die durch die Asylantenschwemme regen Zulauf erhalten und die der Sumpf sind, in dem sich diese meist muslimischen  Gewalttäter wohlfühlen.
 
Wir sind von den Zuständen wie auf dem Video nicht mehr sehr weit entfernt. Erst wenn vor den Haustüren der Willkommenjubler richtig die Fetzen fliegen und sie sich vor Angst in die Hose machen, erst dann werden sie vielleicht begreifen, welchem Abschaum sie zugejubelt haben.

 
 ***

Mit besten Grüßen an unsere „Gutmenschen, Refugees Welcome Gröler und Linksfaschisten“! 
 


***

So geht man in anderen Ländern mit unfähigen Politikern um!

Dieses Video ist an all jene gerichtet, die gerade dabei sind unser Land in den Abgrund zu führen. Man könnte zwar sagen, andere Länder andere Sitten, trifft damit aber nicht den Kern der Aussage des Videos.

Auch in unserem Land sind die Politiker gerade dabei, die Geduld der Bevölkerung auf eine harte Probe zu stellen. Immer weniger Menschen in Deutschland sind damit einverstanden, dass in Berlin eine Politik des Bevölkerungsaustauschs betrieben wird.

Wenn die Volksseele anfängt überzukochen, könnte es solche Bilder auch in Deutschland geben. Die Politik unserer Regierung leistet einer langsamen Islamisierung unseres Landes Vorschub und kann nicht akzeptiert werden.

Der Kampf für ein freies, selbstbestimmtes Deutschland hat erst begonnen, wird aber mit allen legalen Mitteln solange fortgeführt, bis wieder normale Verhältnisse in Deutschland eingekehrt sind.
 
 
 
*** 
Die Fluchtursachenlüge!

Wer soll eigentlich die Herkunftsländer der sogenannten „Flüchtlinge“ wieder aufbauen, wenn der größte Teil der jungen kräftigen Männer sich in Deutschland in der sozialen Hängematte ausruht.

Das sind nichts weiter als Schmarotzer die sich in Deutschland ein schönes, bequemes Leben machen wollen und nicht im Geringsten daran denken ihrem eigenen Land zu dienen.

Vorgeschobene Gründe um sich Asyl zu erschleichen gibt es viele.

Die Afrikaner geben als Fluchtgrund an, dass der Wehrdienst in ihren Ländern zu lange dauert. Ein längerer Wehrdienst und schon bekommt der Afrikaner Asyl in Deutschland.

Dann hätte der Schreiber dieses Artikels auch in einem anderen Land Asyl beantragen müssen, da zu seiner Zeit der Wehrdienst in Deutschland noch 18 Monate betrug.

Zu den Orientalen bleibt nur zu sagen, dass deren Angaben zu ihren Fluchtgründen, in Deutschland überhaupt keine Rolle mehr spielen, da unsere Regierung sowieso allen muslimischen Orientalen ein automatisches Asylrecht eingeräumt hat.
 
 

***

Es wird immer deutlicher, die EU ist am Zerbrechen!

Martin Schulz greift durch: Freie Meinungsäußerung im EU-Parlament unerwünscht.

Das gefällt dem Herrn Martin Schulz. Endlich konnte er mal zeigen was in ihm steckt. Kraft seines Amtes wirft er einen EU-Abgeordneten raus, weil dieser sich abfällig über die Türken geäußert hat.

Daran kann man sehen, dass die Nerven in Brüssel blank liegen. Jedes falsche Wort kann als Rassismus ausgelegt werde. Seit der Flüchtlingskrise ist der Begriff „Rassismus“ eine beliebte Bezeichnung für alle, die sich nicht dem Diktat der Regierenden unterwerfen wollen und sich gegen die erzwungene Völkervermischung wehren.
 
 

***

„I love you Merkel“: 14.000 Flüchtlinge an griechischer Grenze hoffen auf die Kanzlerin!
 
Bei Protesten in Griechenland haben Refugees ihre Sympathie für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ausgedrückt. Die Menschen riefen «Mama Merkel» und hielten eine deutsche Fahne hoch.

Es wundert nicht, wie beliebt die deutsche Kanzlerin bei den sogenannten „Flüchtlingen“ ist. Hat sie doch alle Migranten eingeladen, im schönen Germany ein neues Leben anzufangen, natürlich mit staatlicher Unterstützung und der Garantie, dass bestimmt auch alle Familienmitglieder, also alle die zu einem Familienclan gehören, das sind pro Migrant ca. 20 Leute, bald nach Deutschland nachkommen können.

Wie bestusst muss jemand sein, der einfach mal so Millionen Menschen einlädt, ohne dabei zu bedenken, dass diese Leute mit allem Lebensnotwendigen versorgt werden müssen und unsere Möglichkeiten bei der Unterbringung der Refugees jetzt schon erschöpft sind.
Merkel ist dabei, das Grab für Deutschland zu schaufeln.
 
                                                  
***

Tafeln rationieren Essen wegen Flüchtlingsandrang!

Die Tafeln in Deutschland beobachten eine stark wachsende Nachfrage von Flüchtlingen, die kostenlose Lebensmittel bei ihnen abholen. Die hiesigen Bedürftigen fragten sich inzwischen, wer Vorrang habe.


Nach Angaben des Bundesverbands Deutsche Tafeln werden in den Hilfseinrichtungen regelmäßig etwa 1,5 Millionen Menschen versorgt. Auch immer mehr Flüchtlinge nutzen das kostenlose Angebot; die Tafeln rationieren daher. Quelle: Die Welt

Wer hat denn nun Vorrang, die verarmte deutsche Bevölkerung oder unsere orientalischen Neubürger. In Deutschland macht sich immer mehr der Wahnsinn breit.

Die Tafeln wurden zur Unterstützung bedürftiger Deutscher gegründet. Jetzt muss sich der arme Rentner und die alleinerziehende Mutter, mit grinsenden Goldkettchenträgern in die Schlange stellen und hoffen, dass für sie auch noch etwas da ist wenn sie an der Reihe sind.
Wo bleibt bei solchen unhaltbaren Zuständen der Aufschrei der deutschen Bevölkerung?
 
 
***

Ansturm der Invasoren: Da kann jeder sehen, was auf Deutschland noch zukommt!

Solche Bilder werden wir auch bei uns demnächst zu sehen bekommen. Der Pöbel reißt alles nieder was ihm im Weg steht.
Leider haben diese Invasoren auf deutscher Seite immer noch Unterstützer, einschl. Mutti Merkel. Wenn diese Wilden erstmal in Deutschland sind, werden wir sie nie mehr los.
Armes Deutschland!

29.02.2016 - Chaotische Szenen an der Grenze: Hunderte Flüchtlinge haben die Bahntrasse und den Zaun zwischen Griechenland und Mazedonien überschritten. Die mazedonische Polizei setzte Tränengas ein.
 


***
 
Deutsch-Türke beleidigt Deutsche und erklärt der deutschen Bevölkerung, warum Sachsen die Schande Deutschlands ist!

Cihan Sügür >> „Es muss sich jetzt etwas ändern, damit Sachsen nicht die Schande Deutschlands bleibt“. 
Cihan Sügür hat genug von einem rechten Mob, der „Wir sind das Volk“ ruft, aber „Sieg-Heil!“ meint.

Es ist doch schön, dass sich jetzt auch ein Deutsch-Türke Sorgen um das Ansehen Deutschlands macht und uns gleich ein paar gute Ratschläge gibt, wie wir uns in Zukunft den Millionen „Flüchtlingen“ gegenüber zu verhalten haben, die in absehbarer Zeit unser Land bevölkern. 

Man hält es bald nicht mehr aus, wer alles uns Deutschen Ratschläge erteilt. Das geht soweit, dass man uns beizubringen versucht, was für Deutschland gut oder schlecht ist, oder was die deutsche Bevölkerung zu ertragen hat, um gleich noch hinzuzufügen, wenn ihr euch den armen „Flüchtlingen“ gegenüber nicht als echte Freund der „Willkommenskultur“ zeigt, seid ihr eben alle Nazis.

Es kotzt einem allmählich an, dass jeder hergelaufene Kameltreiber sich dazu berufen fühlt, die Deutschen darauf hinzuweisen zu müssen, dass sie im Grunde alle rechtsradikale Hitlerverehrer sind.

Dann beschweren sich diese eingedeutschten Ausländer auch noch, dass sie in Deutschland immer öfter auf Ablehnung stoßen. Wenn ein Deutscher ein Video wie das von Cihan Sügür, in dem das Verhalten der Türken gegenüber den Kurden angeprangert wird, in der Türkei veröffentlichen würde, käme er in den Knast. 

Link zum Originalvideo > 
http://videos.focus.de/video_huffingtonpost/201602/20160222100828_img_0002_MP41280720.mp4